Titelbild

KURSiV-Lernpartnerschaft

Geschwister-Scholl-Oberschule & optikett GmbH, Vechta

Schüler lernen Kreditarten im Wirtschaftsunternehmen kennen

Ob sich Schülerinnen und Schüler für das Druckerhandwerk oder für den kaufmännischen Bereich interessieren, das Partnerunternehmen Optikett bietet viele Möglichkeiten, sich beruflich zu orientieren. Zum Erfahrungsaustausch der KURSiV-Lernpartnerschaft trafen sich Schulleiterin Maria Eisleb, Matthias Grau, Koordinator Berufsorientierung, Tobias Thal und Mario Gerdes, beide Fa. Optikett sowie Gaby Middelbeck, Projektleiterin KURSiV vom Landkreis Vechta. Wunsch des Landkreises ist, dass KURSiV- Lernpartnerschaften langfristig angelegt und die Ziele nachhaltig verfolgt werden.  

Regelmäßig kommen Experten aus dem Ausbildungsbetrieb in die Schule um das Druckerhandwerk vorzustellen. Im Gegenzug gehen Schülerinnen und Schüler in den Betrieb, um Einblicke in ein Wirtschaftsunternehmen zu erhalten. Dabei werden die unterschiedlichen Ausbildungsberufe erkundet und Bewerbungstrainings durchgeführt. Im Profilfach Wirtschaft wird das magische Viereck im Partnerunternehmen beleuchtet und den Schülern praktisch erklärt, wie sich unterschiedliche Kreditarten auf das Unternehmen auswirken. Die im Lehrplan vorgesehenen Wirtschaftsthemen können beispielhaft vermittelt werden, so Matthias Grau, Wirtschaftslehrer an der Geschwister-Scholl-Oberschule.

Tobias Thal, Koordinator der Lernpartnerschaft im Unternehmen Optikett berichtet, dass sich die Anzahl der Bewerber für Praktikums- bzw. Ausbildungsplätze erhöht hat, seitdem die engere Zusammenarbeit mit der Schule besteht. Beide Lernpartner zeigen sich zufrieden mit der Zusammenarbeit. Die Unterrichtseinheiten sollen im kommenden Schuljahr wiederholt und vertieft werden. Als Anerkennung der guten Zusammenarbeit erhielten die Kooperationspartner eine Urkunde vom Landkreis Vechta.